Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Ideo­lo­gie, die

Wortart: Substantiv, feminin
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯

Rechtschreibung

Worttrennung: Ideo|lo|gie

Bedeutungsübersicht

  1. an eine soziale Gruppe, eine Kultur o. Ä. gebundenes System von Weltanschauungen, Grundeinstellungen und Wertungen
  2. politische Theorie, in der Ideen der Erreichung politischer und wirtschaftlicher Ziele dienen (besonders in totalitären Systemen)
  3. weltfremde Theorie

Synonyme zu Ideologie

Anschauung, Ansicht, Auffassung, Denkart, Denkweise, Einstellung, Geisteshaltung, Gesinnung, Grundeinstellung, [Grund]haltung, Lebensanschauung, Sinnesart, Überzeugung, Vorstellung, Weltanschauung, Weltbild; (bildungssprachlich) Mentalität; (veraltend) Denkungsart, Denkungsweise

Aussprache

Betonung: Ideologie🔉

Herkunft

französisch idéologie, eigentlich = Ideenlehre, geprägt von dem französischen Philosophen A. L. C. Destutt de Tracy (1754–1836), zu griechisch idéa (Idee) und -logie

Grammatik

 SingularPlural
Nominativdie Ideologiedie Ideologien
Genitivder Ideologieder Ideologien
Dativder Ideologieden Ideologien
Akkusativdie Ideologiedie Ideologien

Typische Verbindungen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. an eine soziale Gruppe, eine Kultur o. Ä. gebundenes System von Weltanschauungen, Grundeinstellungen und Wertungen

    Beispiele

    • eine bürgerliche, demokratische Ideologie
    • die Ideologie der herrschenden Schicht
    • die Ideologien einer Zeit
    • eine Ideologie vertreten
    • jemandem seine Ideologie aufzuzwingen versuchen
  2. politische Theorie, in der Ideen (2) der Erreichung politischer und wirtschaftlicher Ziele dienen (besonders in totalitären Systemen)

    Beispiele

    • eine faschistische, kommunistische Ideologie
    • politische Ideologien
  3. weltfremde Theorie

Blättern

↑ Nach oben