Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Ide­al, das

Wortart: Substantiv, Neutrum
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯

Rechtschreibung

Worttrennung: Ide|al

Bedeutungsübersicht

  1. Idealbild; Inbegriff der Vollkommenheit
  2. als ein höchster Wert erkanntes Ziel; Idee, nach deren Verwirklichung man strebt

Synonyme zu Ideal

Idealbeispiel, Idealbild, Idealtyp, Idealtypus, Inbegriff, Leitbild, Musterbeispiel, Musterbild, Urbild, vollkommene Verkörperung; (gehoben) Inbild; (bildungssprachlich) Modell; (oft abwertend oder ironisch) Ausbund; (veraltet) Summarium; (Philosophie, Psychologie) Archetyp

Aussprache

Betonung: Ideal🔉

Herkunft

nach französisch idéal

Grammatik

 SingularPlural
Nominativdas Idealdie Ideale
Genitivdes Idealsder Ideale
Dativdem Idealden Idealen
Akkusativdas Idealdie Ideale

Typische Verbindungen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. Idealbild; Inbegriff der Vollkommenheit

    Beispiele

    • das Ideal einer Frau
    • ein Ideal an Schönheit
    • in jemandem sein Ideal sehen
    • jemanden, etwas zu seinem Ideal machen, erheben
  2. als ein höchster Wert erkanntes Ziel; Idee, nach deren Verwirklichung man strebt

    Beispiele

    • ein künstlerisches, unerreichbares Ideal
    • das humanistische Ideal
    • das Ideal der Freiheit, der Rechtsstaatlichkeit
    • Ideale hegen
    • sein Ideal verwirklichen
    • seinen Idealen treu bleiben
    • die Jugend war ohne Ideale, voller Ideale

Blättern

↑ Nach oben