Duden Formate-Menü

Duden Suchbox

Humor

Verwenden Sie die folgende URL, um den Artikel zu zitieren:

http://www.duden.de/node/646278/revisions/1306584/view


Hu­mor, der

Wortart: Substantiv, maskulin

Gleichlautendes Wort: Humor (Substantiv, maskulin)
Häufigkeit: 

Rechtschreibung

Worttrennung:
Hu|mor

Wussten Sie schon?

Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Zertifikats Deutsch.

Aussprache

Betonung:
Humo̲r

Zum Abspielen installieren Sie bitte den Adobe Flash Player.
Alternative: Als mp3 abspielen

Herkunft

älter englisch humour = literarische Stilgattung des Komischen, eigentlich = Stimmung, Laune < altfranzösisch humour < lateinisch (h)umores = (Temperament und Charakter bestimmende) Körpersäfte, zu: (h)umor = Feuchtigkeit, Flüssigkeit

Grammatik

der Humor; Genitiv: des Humors, Plural: die Humore

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. Fähigkeit und Bereitschaft, auf bestimmte Dinge heiter und gelassen zu reagieren

    Grammatik

    ohne Plural

    Beispiele

    • er hat, besitzt einen goldenen Humor
    • etwas mit Humor tragen
    • ein Mensch ohne Humor
    • er hat keinen Humor (reagiert sehr leicht verärgert, ist nicht in der Lage, etwas gelassen auf-, hinzunehmen)
    • er hat keinen Sinn für Humor (ihm fehlt der Humor, er ist humorlos)

    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

    • du hast [ja vielleicht] Humor! (was denkst du dir eigentlich!)
    • Humor ist, wenn man trotzdem lacht
  2. sprachliche, künstlerische o. ä. Äußerung einer von Humor (1) bestimmten Geisteshaltung, Wesensart

    Grammatik

    Plural selten

    Beispiele

    • der rheinische, der Kölner Humor
    • gezeichneter Humor (Humor in der Kunstform der Karikatur o. Ä.)
    • schwarzer Humor (Humor, der das Grauen, Grauenhafte einbezieht)
  3. gute Laune, fröhliche Stimmung

    Grammatik

    ohne Plural

    Beispiel

    den Humor [nicht] verlieren

AdPlace (Wörterbuch) 4 unten

AdPlace (Wörterbuch) 2 rechts

AdPlace (Wörterbuch) 3 rechts