Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Gut, das

Wortart: Substantiv, Neutrum
Häufigkeit: ▮▮▮▮▮
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Gut
Beispiele: sein Hab und Gut; vgl. aber zugutehalten usw.

Bedeutungsübersicht

  1. Besitz, der einen materiellen oder geistigen Wert darstellt
  2. landwirtschaftlicher [Groß]grundbesitz mit den dazugehörenden Gebäuden; Landgut
  3. Stück, Ware für den Transport; Frachtgut, Stückgut
    1. (fachsprachlich) Stoff, Material (besonders im Hinblick auf seine Bearbeitung, Verarbeitung oder dergleichen)
    2. (Seemannssprache) Gesamtheit der Taue und Seile in der Takelage eines Schiffes

Synonyme zu Gut

Aussprache

Betonung: Gut🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch, althochdeutsch guot = Gutes; Güte; Vermögen, Besitz; Landgut

Grammatik

das Gut; Genitiv: des Gut[e]s, Güter
 SingularPlural
Nominativdas Gutdie Güter
Genitivdes Gutes, Gutsder Güter
Dativdem Gutden Gütern
Akkusativdas Gutdie Güter

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. Besitz, der einen materiellen oder geistigen Wert darstellt

    Beispiele

    • ererbtes, gestohlenes, herrenloses, fremdes Gut
    • lebenswichtige, geistige, irdische, ewige Güter
    • liegende, unbewegliche Güter (Immobilien, Liegenschaften)
    • bewegliche, (veraltet:) fahrende Güter (transportabler Besitz wie Möbel o. Ä.)
    • er hat all sein Gut verschleudert

    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

    • Gesundheit ist das höchste Gut
    • unrecht Gut gedeihet nicht/tut selten gut
  2. landwirtschaftlicher [Groß]grundbesitz mit den dazugehörenden Gebäuden; Landgut

    Beispiele

    • ein großes, kleines Gut pachten, erwerben
    • das väterliche Gut übernehmen, bewirtschaften
    • sie hat sich auf ihre Güter (ihren Landbesitz) zurückgezogen
  3. Stück, Ware für den Transport; Frachtgut, Stückgut

    Beispiele

    • (Amtssprache) gefährliche Güter (Gefahrgüter)
    • sperriges, leicht verderbliches Gut
    • mehr Güter mit der Bahn verschicken
    • Güter aufgeben, abfertigen, versenden, verzollen, mit dem Flugzeug befördern, zu Schiff verfrachten
    1. Stoff, Material (besonders im Hinblick auf seine Bearbeitung, Verarbeitung oder dergleichen)

      Gebrauch

      fachsprachlich

      Beispiel

      das zu mahlende Gut
    2. Gesamtheit der Taue und Seile in der Takelage eines Schiffes

      Gebrauch

      Seemannssprache

      Beispiele

      • stehendes Gut (feste, zum Abspannen von Masten dienende Taue)
      • laufendes Gut (bewegliche, zum Bewegen von Segeln, Ladebäumen u. a. dienende Taue)

Blättern

↑ Nach oben