Gun­del­re­be, die

Wortart: Substantiv, feminin
Häufigkeit: ▯▯▯▯

Rechtschreibung

Worttrennung: Gun|del|re|be
Verwandte Form: Gundermann

Bedeutungsübersicht

kleine Pflanze mit Ausläufer bildendem Wurzelstock, runden bis nierenförmigen Blättern und blauen, hellvioletten, seltener rosa oder weißen Blüten

Aussprache

Betonung: Gụndelrebe

Herkunft

mittelhochdeutsch gunderebe, gundreb, althochdeutsch gundreba, wohl nach dem verwandten Kundelkraut und zu mittelhochdeutsch rebe, althochdeutsch reba (Rebe), nach der Ähnlichkeit des unteren Pflanzenteils mit Rebstöcken

Grammatik

  Singular Plural
Nominativ die Gundelrebe die Gundelreben
Genitiv der Gundelrebe der Gundelreben
Dativ der Gundelrebe den Gundelreben
Akkusativ die Gundelrebe die Gundelreben

Blättern

Im Alphabet davor
Im Alphabet danach
↑ Nach oben