Grif­fel, der

Wortart: Substantiv, maskulin
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯

Rechtschreibung

Worttrennung: Grif|fel

Bedeutungsübersicht

  1. Schreibstift für Schiefertafeln
  2. (Botanik) stielartiger Fortsatz eines Fruchtknotens, der die Narbe trägt
  3. (salopp) Finger

Synonyme zu Griffel

Finger, Stift

Aussprache

Betonung: Grịffel

Grammatik

  Singular Plural
Nominativ der Griffel die Griffel
Genitiv des Griffels der Griffel
Dativ dem Griffel den Griffeln
Akkusativ den Griffel die Griffel

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. Schreibstift für Schiefertafeln

    Herkunft

    mittelhochdeutsch griffel, althochdeutsch griffil, unter Einfluss von: grīfan (greifen) zu: graf < lateinisch graphium < griechisch grapheĩon = Schreibgerät
  2. stielartiger Fortsatz eines Fruchtknotens, der die Narbe trägt

    Gebrauch

    Botanik

  3. Finger

    Grammatik

    meist im Plural

    Gebrauch

    salopp

    Beispiel

    Griffel weg von den Keksen!

Blättern

↑ Nach oben