Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Geld­sack, der

Wortart: Substantiv, maskulin
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Geld|sack

Bedeutungsübersicht

    1. (veraltet) großer Beutel für Geld
    2. fester Sack, in dem größere Geldmengen (in gepanzerten Wagen) von oder zu einer Bank befördert werden können
  1. (umgangssprachlich abwertend) jemand, der sehr reich, aber geizig ist

Synonyme zu Geldsack

Geizhals, Kapitalist, Kapitalistin, Pfennigfuchser, Pfennigfuchserin

Aussprache

Betonung: Gẹldsack

Grammatik

 SingularPlural
Nominativder Geldsackdie Geldsäcke
Genitivdes Geldsackes, Geldsacksder Geldsäcke
Dativdem Geldsackden Geldsäcken
Akkusativden Geldsackdie Geldsäcke

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

    1. großer Beutel für Geld

      Gebrauch

      veraltet

      Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

      auf seinem Geldsack sitzen (umgangssprachlich abwertend: geizig sein)
    2. fester Sack, in dem größere Geldmengen (in gepanzerten Wagen) von oder zu einer Bank befördert werden können
  1. jemand, der sehr reich, aber geizig ist

    Gebrauch

    umgangssprachlich abwertend

Blättern

↑ Nach oben