Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Fi­as­ko, das

Wortart: Substantiv, Neutrum
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Fi|as|ko

Bedeutungsübersicht

großer Misserfolg; Fehlschlag, Reinfall

Beispiele

  • die Inszenierung war ein Fiasko
  • ein klägliches, schmähliches, peinliches Fiasko [mit etwas] erleben

Wussten Sie schon?

Dieses Wort stand 1880 erstmals im Rechtschreibduden.

Synonyme zu Fiasko

Bauchlandung, Blamage, Bruchlandung, Desaster, Enttäuschung, Fehlschlag, GAU, Katastrophe, Misserfolg, Misslingen, Schiffbruch, Schlag [ins Wasser], Schlappe; (bildungssprachlich) Armageddon, Debakel, Kannä, Waterloo; (umgangssprachlich) Durchfall, Flop, kalte Dusche, Reinfall; (österreichisch umgangssprachlich) Aufsitzer; (umgangssprachlich emotional verstärkend) Super-GAU, Topflop; (salopp) Pleite; (Fachsprache) Worst Case

Aussprache

Betonung: Fiạsko
Lautschrift: [ˈfi̯asko] 🔉

Herkunft

aus der Theatersprache, eigentlich = Stück, das beim Publikum nicht ankommt < italienisch fiasco in der Wendung: far fiasco, eigentlich = Flasche machen; italienisch fiasco = Flasche < mittellateinisch flasco, aus dem Germanischen (vgl. althochdeutsch flaska, Flasche)

Grammatik

 SingularPlural
Nominativdas Fiaskodie Fiaskos
Genitivdes Fiaskosder Fiaskos
Dativdem Fiaskoden Fiaskos
Akkusativdas Fiaskodie Fiaskos

Blättern

↑ Nach oben