Eu­mel, der

Wortart: Substantiv, maskulin
Gebrauch: umgangssprachlich
Häufigkeit: ▯▯▯▯

Rechtschreibung

Worttrennung: Eu|mel

Bedeutungsübersicht

    1. unsympathischer Mensch, Dummkopf
    2. umgänglicher, sympathischer Mensch
  1. Gegenstand, Ding

Aussprache

Betonung: Eumel

Herkunft

Herkunft ungeklärt

Grammatik

 SingularPlural
Nominativder Eumeldie Eumel
Genitivdes Eumelsder Eumel
Dativdem Eumelden Eumeln
Akkusativden Eumeldie Eumel

Blättern

↑ Nach oben