Es­t­ra­de, die

Wortart: Substantiv, feminin
Häufigkeit: ▯▯▯▯

Rechtschreibung

Von Duden empfohlene Trennung: Es|tra|de
Alle Trennmöglichkeiten: Es|t|ra|de

Bedeutungsübersicht

  1. (veraltend) erhöhter Teil des Fußbodens (z. B. vor einem Fenster)
  2. (regional) volkstümliche künstlerische Veranstaltung, bei der ein gemischtes Programm (besonders Musik, Tanz oder Artistik) dargeboten wird

Synonyme zu Estrade

Anlass, Podium

Aussprache

Betonung: Estrade

Grammatik

  Singular Plural
Nominativ die Estrade die Estraden
Genitiv der Estrade der Estraden
Dativ der Estrade den Estraden
Akkusativ die Estrade die Estraden

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. erhöhter Teil des Fußbodens (z. B. vor einem Fenster)

    Herkunft

    französisch estrade < spanisch estrado < lateinisch stratum = das Hingebreitete; Fußboden

    Gebrauch

    veraltend

    Beispiel

    die Musiker sitzen auf einer Estrade
  2. volkstümliche künstlerische Veranstaltung, bei der ein gemischtes Programm (besonders Musik, Tanz oder Artistik) dargeboten wird

    Herkunft

    nach russisch estrada

    Gebrauch

    regional

Blättern

↑ Nach oben