Er­pel, der

Wortart: Substantiv, maskulin
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯

Rechtschreibung

Worttrennung: Er|pel

Bedeutungsübersicht

Erpel
© MEV Verlag, Augsburg
männliche Ente; Enterich

Synonyme zu Erpel

Enterich

Aussprache

Betonung: Ẹrpel

Herkunft

aus dem Niederdeutschen < mittelniederdeutsch, mittelniederländisch erpel, wahrscheinlich Koseform des Personennamens altsächsisch Erpo, althochdeutsch Erpho, eigentlich = der Braune

Grammatik

  Singular Plural
Nominativ der Erpel die Erpel
Genitiv des Erpels der Erpel
Dativ dem Erpel den Erpeln
Akkusativ den Erpel die Erpel

Blättern

↑ Nach oben