Duden Formate-Menü

Duden Suchbox

Eile

Verwenden Sie die folgende URL, um den Artikel zu zitieren:

http://www.duden.de/node/681511/revisions/1321609/view


Ei­le, die

Wortart: Substantiv, feminin

Häufigkeit: 

Rechtschreibung

Worttrennung:
Ei|le

Bedeutung

Bestreben, Gedrängtsein, etwas so schnell wie möglich zu erledigen

Beispiele

  • ich habe [keine] Eile
  • die Sache hat [große] Eile, keine Eile (ist sehr, ist nicht eilig)
  • sie ist immer in Eile
  • etwas in der Eile (Hast) vergessen
  • das teilte er mir in aller Eile (schnell und kurz) mit

Wussten Sie schon?

Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Zertifikats Deutsch.

Synonyme zu Eile

Beschleunigung, Hast, Hastigkeit, Hektik, Hetze, Hetzerei, Hetzjagd; (umgangssprachlich) Affentempo, Eiltempo, Hochdruck, Rasanz; (umgangssprachlich emotional verstärkend) Höllentempo; (umgangssprachlich, oft abwertend) Rennerei; (umgangssprachlich, besonders bayrisch) Hatz

Aussprache

Betonung:
E̲i̲le

Zum Abspielen installieren Sie bitte den Adobe Flash Player.
Alternative: Als mp3 abspielen

Herkunft

mittelhochdeutsch īle, althochdeutsch īla, zu ↑eilen

Grammatik

  Singular
Nominativ die Eile
Genitiv der Eile
Dativ der Eile
Akkusativ die Eile

AdPlace (Wörterbuch) 4 unten

AdPlace (Wörterbuch) 2 rechts

AdPlace (Wörterbuch) 3 rechts