Dut­zend, das

Wortart: Substantiv, Neutrum
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯

Rechtschreibung

Worttrennung: Dut|zend
  • 6 Dutzend Eier
  • mit 3 Dutzend Gläsern
  • ein halbes, zwei Dutzend Mal[e]
Bei unbestimmten Mengenangaben kann groß- oder kleingeschrieben werden:
  • es gab Dutzende oder dutzende von Reklamationen
  • [einige, viele] Dutzend[e] oder dutzend[e] Mal[e]

Bedeutungsübersicht

  1. Menge von zwölf Stück; Abkürzung: Dtzd.
  2. (emotional) große Anzahl

Aussprache

Betonung: Dụtzend
Lautschrift: [ˈdʊt͜sn̩t] 🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch totzan, totzen < altfranzösisch dozeine, zu: doze < lateinisch duodecim = zwölf

Grammatik

das Dutzend; Genitiv: des Dutzends, Plural: die Dutzende

Typische Verbindungen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. Menge von zwölf Stück

    Grammatik

    Plural: Dutzend

    Abkürzung

    Dtzd.

    Beispiele

    • ein ganzes, halbes Dutzend
    • zwei Dutzend frische Eier
    • ein Dutzend Eier kostet/(auch:) kosten …

    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

    davon gehen 12 auf ein Dutzend (umgangssprachlich: das ist nichts Besonderes)
  2. Dutzend - Dutzende von Läufern
    Dutzende von Läufern - © Otto Durst - Fotolia.com
    große Anzahl

    Grammatik

    Pluraletantum

    Gebrauch

    emotional

    Beispiele

    • Dutzende/dutzende [von] Menschen strömten in den Raum
    • sie kamen in/zu Dutzenden/dutzenden
    • ich habe dir das schon ein halbes, zwei Dutzend Mal[e] gesagt

Blättern

↑ Nach oben