Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Druck, der

Wortart: Substantiv, maskulin
Wort mit gleicher Schreibung: Druck (Substantiv, maskulin)
Häufigkeit: ▮▮▮▮
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Druck

Bedeutungsübersicht

  1. (Physik) auf eine Fläche wirkende Kraft
    1. Betätigung durch Druck, das Drücken
    2. Gefühl des Drucks an einer bestimmten Körperstelle
  2. Zwang
  3. (Jargon) Schuss

Wussten Sie schon?

Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Zertifikats Deutsch.

Synonyme zu Druck

Aussprache

Betonung: Drụck🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch, althochdeutsch druc, zu drücken

Grammatik

der Druck; Genitiv: des Druck[e]s, Plural: Drücke (seltener: Drucke) und Drucks
 SingularPlural
Nominativder Druckdie Drücke, Drucke, Drucks
Genitivdes Druckes, Drucksder Drücke, Drucke, Drucks
Dativdem Druckden Drücken, Drucken, Drucks
Akkusativden Druckdie Drücke, Drucke, Drucks

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. auf eine Fläche wirkende Kraft

    Grammatik

    Plural Drücke, seltener: Drucke

    Gebrauch

    Physik

    Beispiele

    • ein großer, starker, geringer Druck
    • ein Druck von 10 bar
    • in dem Zylinder entstehen hohe Drücke
    • den Druck messen, kontrollieren, erhöhen
    • etwas steht unter hohem Druck
    • <in übertragener Bedeutung>: die Abwehr stand mächtig unter Druck (wurde hart bedrängt)

    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

    Druck hinter etwas machen (umgangssprachlich: dafür sorgen, dass etwas beschleunigt erledigt wird)
    1. Betätigung durch Druck (1), das Drücken

      Grammatik

      ohne Plural

      Beispiele

      • ein leichter Druck auf den Knopf
      • durch einen Druck/mit einem Druck auf die Taste setzte sie die Anlage in Betrieb
    2. Gefühl des Drucks (1) an einer bestimmten Körperstelle

      Grammatik

      ohne Plural

      Beispiele

      • einen Druck im Kopf haben
      • er spürte einen starken Druck im Magen
  2. Zwang

    Grammatik

    ohne Plural

    Beispiele

    • [moralischen] Druck auf jemanden ausüben
    • dem Druck der Öffentlichkeit, der öffentlichen Meinung nachgeben
    • mit etwas in Druck (Bedrängnis) kommen, geraten
    • in/im Druck (umgangssprachlich; in Zeitnot) sein
    • unter dem Druck der Verhältnisse (weil die Verhältnisse dazu zwingen)
    • unter Druck stehen, handeln
    • finanziell unter Druck, unter finanziellem Druck stehen
    • jemanden unter Druck setzen (bedrängen)
  3. Schuss (4)

    Grammatik

    Plural: Drucks

    Gebrauch

    Jargon

Blättern

↑ Nach oben