Dock, das

Wortart: Substantiv, Neutrum
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯

Rechtschreibung

Worttrennung: Dock

Bedeutungsübersicht

  1. Anlage in Werften und Häfen zum Überholen, Warten von Schiffen
  2. Hafenbecken, dessen Wasserstand durch Schleusen konstant gehalten wird
  3. Gerüst zum Warten, Überholen von Flugzeugen

Aussprache

Betonung: Dọck
Lautschrift: [dɔk]

Herkunft

niederländisch dok oder englisch dock; Herkunft ungeklärt

Grammatik

das Dock; Genitiv: des Docks, Plural: die Docks, selten: Docke

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. Dock
    © Bibliographisches Institut, Berlin
    Anlage in Werften und Häfen zum Überholen, Warten von Schiffen

    Beispiel

    das Schiff liegt im Dock, geht in[s] Dock
  2. Hafenbecken, dessen Wasserstand durch Schleusen konstant gehalten wird
  3. Gerüst zum Warten, Überholen von Flugzeugen

Blättern

↑ Nach oben