Dis­so­nanz, die

Wortart: Substantiv, feminin
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯

Rechtschreibung

Worttrennung: Dis|so|nanz

Bedeutungsübersicht

  1. Zusammenklang von Tönen, der als nicht harmonisch, nicht als Wohlklang empfunden wird [und nach der überlieferten Harmonielehre eine Auflösung fordert]
  2. Unstimmigkeit, Differenz

Synonyme zu Dissonanz

Aussprache

Betonung: Dissonạnz🔉

Herkunft

spätlateinisch dissonantia, zu lateinisch dissonare = misstönen, aus: dis = un-, nicht und sonare, Sonant

Grammatik

  Singular Plural
Nominativ die Dissonanz die Dissonanzen
Genitiv der Dissonanz der Dissonanzen
Dativ der Dissonanz den Dissonanzen
Akkusativ die Dissonanz die Dissonanzen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. Zusammenklang von Tönen, der als nicht harmonisch, nicht als Wohlklang empfunden wird [und nach der überlieferten Harmonielehre eine Auflösung fordert]

    Beispiel

    die Musik hat unerträgliche Dissonanzen
  2. Unstimmigkeit, Differenz

    Beispiel

    Dissonanzen zwischen den beiden Firmen

Blättern

↑ Nach oben