Bü­fett, auch, besonders österreichisch und schweizerisch, Buf­fet, das

Wortart: Substantiv, Neutrum
Häufigkeit: ▯▯▯▯

Rechtschreibung

Worttrennung: Bü|fett, Buf|fet
Beispiel: kaltes Büfett, Buffet (zur Selbstbedienung angerichtete kalte Speisen)

Bedeutungsübersicht

  1. Geschirrschrank, Anrichte
    1. Theke, Ausschank
    2. auf einem langen Tisch zur Selbstbedienung angerichtete größere Anzahl von Speisen [und Getränken]
  2. (schweizerisch) Bahnhofsrestaurant

Wussten Sie schon?

Dieses Wort oder diese Verbindung ist rechtschreiblich schwierig (Liste der rechtschreiblich schwierigen Wörter).

Synonyme zu Büfett

Aussprache

Betonung: Büfẹtt
Bei der Schreibung »Büfett«: [byˈfɛt] 🔉
Bei der Schreibung »Buffet«: [bʏˈfeː] 🔉, besonders schweizerisch: [ˈbʏfe] 🔉

Herkunft

französisch buffet, Herkunft ungeklärt

Grammatik

das Büfett; Genitiv: des Büfett[e]s, Plural: die Büfetts und Büfette

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. Geschirrschrank, Anrichte

    Beispiel

    ein Büfett aus Eiche
    1. Theke, Ausschank

      Beispiel

      am Büfett stehen
    2. auf einem langen Tisch zur Selbstbedienung angerichtete größere Anzahl von Speisen [und Getränken]

      Beispiele

      • ein üppiges, reichhaltiges, opulentes Büfett
      • ein kaltes, warmes Büfett (mit kalten, warmen Speisen)
      • ein Büfett anrichten, aufbauen
  2. Bahnhofsrestaurant

    Gebrauch

    schweizerisch

Blättern

↑ Nach oben