Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Bild, das

Wortart: Substantiv, Neutrum
Häufigkeit: ▮▮▮▮
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Bild
Beispiel: im Bilde sein

Bedeutungsübersicht

    1. mit künstlerischen Mitteln auf einer Fläche Dargestelltes, Wiedergegebenes; Gemälde, Zeichnung o. Ä.
    2. Fotografie; gedruckt wiedergegebene bildliche Darstellung
    3. auf dem Fernsehschirm Erscheinendes
    4. Abbild, Spiegelbild
    5. in »jemanden, sich, etwas ins Bild setzen«
  1. Anblick, Ansicht
  2. Vorstellung, Eindruck
  3. (Theater) Abschnitt eines Bühnenstücks, der durch gleichbleibende Dekoration gekennzeichnet ist
  4. bildlicher Ausdruck; anschaulicher Vergleich; Metapher
  5. (Mathematik) einem Element durch Abbildung zugeordnetes [anderes] Element

Wussten Sie schon?

Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Zertifikats Deutsch.

Synonyme zu Bild

Aussprache

Betonung: Bịld
Lautschrift: [bɪlt] 🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch bilde = Bild, Gestalt, althochdeutsch bilidi = Nachbildung, Abbild; Gestalt, Gebilde, vielleicht ursprünglich = (richtige) Form

Grammatik

 SingularPlural
Nominativdas Bilddie Bilder
Genitivdes Bildes, Bildsder Bilder
Dativdem Bildden Bildern
Akkusativdas Bilddie Bilder

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

    1. Bild
      © MEV Verlag, Augsburg
      mit künstlerischen Mitteln auf einer Fläche Dargestelltes, Wiedergegebenes; Gemälde, Zeichnung o. Ä.

      Beispiele

      • ein meisterhaftes, wertvolles, kitschiges, abstraktes, realistisches Bild
      • die Bilder eines alten Meisters
      • das Bild stellt den Prinzen Eugen dar
      • Bilder sammeln, ausstellen, verkaufen, betrachten
      • ein Bild [in Öl, mit Wasserfarben] malen
      • ein Bild restaurieren

      Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

      • lebendes Bild (szenische Darstellung von etwas [zu Erratendem] durch eine gestellte, unbewegte Personengruppe)
      • ein Bild von … sein (sehr schön, bildschön sein: sie ist ein Bild von einem Mädchen)
    2. Bild
      © Bibliographisches Institut, Berlin
      Fotografie; gedruckt wiedergegebene bildliche Darstellung

      Beispiele

      • scharfe, verwackelte Bilder
      • ein Bild knipsen, abziehen, vergrößern
      • jemandem ein Bild von sich schenken
      • sie haben im Urlaub schöne Bilder gemacht
      • etwas im Bild festhalten (fotografieren)
      • etwas mit Bildern dokumentieren

      Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

      bewegte Bilder (Film-, Fernsehaufnahmen: von diesem Ereignis gibt es keine bewegten Bilder)
    3. Bild
      © XJ6652 - Fotolia.com
      auf dem Fernsehschirm Erscheinendes

      Beispiel

      das Bild ist gut, schlecht, verzerrt, fiel aus, war gestört
    4. Bild
      © B. Mahler, Fotograf, Berlin
      Abbild, Spiegelbild

      Beispiele

      • sie betrachtete ihr Bild im Spiegel
      • er ist ganz das Bild seines Vaters (sieht ihm sehr ähnlich)
    5. Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

      jemanden, sich, etwas ins Bild setzen (jemanden, sich, etwas auf bestimmte künstlerische Art und Weise abbilden, darstellen, präsentieren: der Fotograf setzte das Model, ihre Haarpracht perfekt ins Bild)
  1. Anblick, Ansicht

    Beispiele

    • das äußere Bild der Stadt ist verändert
    • ein schreckliches, friedliches Bild bot sich unseren Augen
    • der Fluss bestimmt das Bild der gesamten Region

    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

    • ein Bild des Jammers (gehoben: ein sehr trauriger Anblick: hungernde und kranke Menschen säumten die Straßen – ein Bild des Jammers)
    • ein Bild für [die] Götter sein (umgangssprachlich scherzhaft: einen grotesken, komischen Anblick bieten: wie sie so mit weit offenem Mund dastand, war sie ein Bild für die Götter)
  2. Vorstellung, Eindruck

    Beispiele

    • Bilder der Vergangenheit stiegen vor ihm auf, quälten, bedrängten ihn
    • ein klares, falsches Bild von etwas haben
    • er beschwor das Bild seiner Geliebten (gehoben; stellte sie sich lebhaft vor)
    • seine Schwatzhaftigkeit passte durchaus ins Bild (entsprach der Vorstellung, die man von ihm hatte)

    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

    • sich <Dativ> ein Bild von jemandem, etwas machen (sich eine Meinung über jemanden, etwas bilden: ich konnte mir bisher noch kein Bild von ihr, davon machen)
    • jemanden, sich [über etwas <Akkusativ>] ins Bild setzen (nachdrücklich: jemanden, sich informieren, orientieren, unterrichten; jemanden in Kenntnis setzen)
    • [über etwas <Akkusativ>] im Bild/Bilde sein (Bescheid wissen; informiert, orientiert, unterrichtet sein)
  3. Abschnitt eines Bühnenstücks, der durch gleichbleibende Dekoration gekennzeichnet ist

    Gebrauch

    Theater

    Beispiel

    Schauspiel in sieben Bildern
  4. bildlicher Ausdruck; anschaulicher Vergleich; Metapher

    Beispiele

    • der Schriftsteller gebraucht abgegriffene, kühne Bilder
    • in Bildern sprechen
  5. einem Element durch Abbildung zugeordnetes [anderes] Element

    Gebrauch

    Mathematik

Blättern

↑ Nach oben