Ba­rock, das oder der

Wortart: Substantiv, Neutrum oder Substantiv, maskulin
Gebrauch: Fachsprache auch: -
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯

Rechtschreibung

Worttrennung: Ba|rock

Bedeutungsübersicht

  1. durch kraftvolle, verschwenderisch gestaltete Formen und pathetischen Ausdruck gekennzeichneter Stil in der europäischen Kunst, Dichtung und Musik von etwa 1600 bis 1750
  2. Barockzeit[alter]

Aussprache

Betonung: Barọck🔉

Grammatik

das oder der Barock; Genitiv: des Barocks

Typische Verbindungen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. durch kraftvolle, verschwenderisch gestaltete Formen und pathetischen Ausdruck gekennzeichneter Stil in der europäischen Kunst, Dichtung und Musik von etwa 1600 bis 1750

    Beispiel

    das Zeitalter, die Kirchen, die Musik, die Sprache des Barocks
  2. Barockzeit[alter]

    Beispiel

    die Literatur im Barock

Blättern

↑ Nach oben