Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Ar­mut, die

Wortart: Substantiv, feminin
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Ar|mut

Bedeutungsübersicht

  1. das Armsein; Bedürftigkeit
  2. Dürftigkeit, Kümmerlichkeit, Kargheit

Synonyme zu Armut

Aussprache

Betonung: Ạrmut🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch armuot(e), althochdeutsch armuoti, aus arm und dem Suffix -ōti; schon althochdeutsch fälschlich an Mut angelehnt

Grammatik

 Singular
Nominativdie Armut
Genitivder Armut
Dativder Armut
Akkusativdie Armut

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. das Armsein; Bedürftigkeit

    Beispiele

    • es herrscht drückende Armut
    • ein Leben in Armut führen müssen
    • in Armut leben, geraten, sterben

    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

    Armut ist keine Schande
  2. Dürftigkeit, Kümmerlichkeit, Kargheit

    Beispiele

    • innere Armut
    • Armut des Ausdrucks, des Geistes
    • die Armut (der Mangel) eines Landes an Bodenschätzen

Blättern

↑ Nach oben