Agen­da, die

Wortart: Substantiv, feminin
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯

Rechtschreibung

Worttrennung: Agen|da

Bedeutungsübersicht

  1. Buch, in das die zu erledigenden Dinge eingetragen werden; Notizbuch
  2. Liste von Gesprächs-, Verhandlungspunkten
  3. (besonders österreichisch) zu erledigende Aufgaben, Obliegenheiten

Synonyme zu Agenda

Tagesordnung; Ablaufplan, Besprechungspunkte, Programm; (schweizerisch) Geschäftsliste, Traktandenliste; (schweizerische Amtssprache) Tagliste

Aussprache

Betonung: Agẹnda

Herkunft

lateinisch agenda = Dinge, die zu tun sind, zu: agere, agieren

Grammatik

die Agenda; Genitiv: der Agenda, Plural: die Agenden
  Singular Plural
Nominativ die Agenda die Agenden
Genitiv der Agenda der Agenden
Dativ der Agenda den Agenden
Akkusativ die Agenda die Agenden

Typische Verbindungen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. Buch, in das die zu erledigenden Dinge eingetragen werden; Notizbuch
  2. Liste von Gesprächs-, Verhandlungspunkten

    Beispiele

    • etwas auf die Agenda setzen
    • auf jemandes Agenda stehen
    • (besonders Politik) Agenda 21 (international beschlossenes weltweites Programm, das entwicklungs-, wirtschafts- und umweltpolitische Themen des 21. Jahrhunderts zum Inhalt hat)
    • <in übertragener Bedeutung>: ganz oben auf der politischen Agenda stehen (zu den vordringlichsten politischen Aufgaben gehören)
  3. zu erledigende Aufgaben, Obliegenheiten

    Grammatik

    nur Plural

    Gebrauch

    besonders österreichisch

Blättern

↑ Nach oben