Ab­bau, der

Wortart: Substantiv, maskulin
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯

Rechtschreibung

Worttrennung: Ab|bau

Bedeutungsübersicht

  1. Zerlegung von Aufgebautem in seine Einzelteile; Abbruch
  2. Herabsetzung, Senkung
  3. allmähliche Beseitigung, Auflösung
  4. Verringerung im Bestand, in der Zahl der Personen
  5. (Chemie, Biologie) Zerlegung komplizierter Moleküle, Strukturen in einfachere
    1. (Bergbau) Förderung, Gewinnung von Erzen und Mineralien im Tief- oder Tagebau
    2. (Bergbau) Ort des bergmännischen Abbaus
    1. Rückgang (von Kulturpflanzen) im Ertrag und in der Qualität, Schwund
    2. Schwund, Rückgang von Kräften
  6. (landschaftlich, besonders nordostdeutsch) abseits der übrigen Gebäude liegendes Anwesen, Einzelgehöft, das zu einer größeren Siedlung gehört

Synonyme zu Abbau

Aussprache

Betonung: Ạbbau🔉

Grammatik

der Abbau; Genitiv: des Abbau[e]s, Plural: die Abbaue und Abbauten

Typische Verbindungen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. Zerlegung von Aufgebautem in seine Einzelteile; Abbruch

    Grammatik

    ohne Plural

    Beispiel

    der Abbau von Gerüsten, Baracken, Ständen
  2. Herabsetzung, Senkung

    Grammatik

    ohne Plural

    Beispiele

    • ein Abbau von Privilegien, Rückständen, Vorurteilen
    • dem sozialen Abbau (der Verschlechterung der Lebensbedingungen) entgegenwirken
  3. allmähliche Beseitigung, Auflösung

    Grammatik

    ohne Plural

    Beispiel

    der Abbau der Müllhalde
  4. Verringerung im Bestand, in der Zahl der Personen

    Grammatik

    ohne Plural

    Beispiel

    ein Abbau der Verwaltung, von Beamten, von Lehrstellen, Arbeitsplätzen, Planstellen
  5. Zerlegung komplizierter Moleküle, Strukturen in einfachere

    Grammatik

    ohne Plural

    Gebrauch

    Chemie, Biologie

    Beispiele

    • Abbau von Traubenzucker, von Eiweiß, Stärke
    • der Abbau des Alkohols im Blut
    1. Förderung, Gewinnung von Erzen und Mineralien im Tief- oder Tagebau

      Grammatik

      ohne Plural

      Gebrauch

      Bergbau

      Beispiele

      • der Abbau von Kohle
      • der Abbau (das Ausbeuten 1a) der Flöze
      • Kali in Abbau nehmen (abbauen)
    2. Ort des bergmännischen Abbaus (6a)

      Grammatik

      Plural: Abbaue

      Gebrauch

      Bergbau

      Beispiel

      ältere Abbaue
    1. Rückgang (von Kulturpflanzen) im Ertrag und in der Qualität, Schwund

      Grammatik

      ohne Plural

      Beispiel

      die Weizensorte unterliegt dem Abbau
    2. Schwund, Rückgang von Kräften

      Grammatik

      ohne Plural

      Beispiele

      • ein biologischer Abbau
      • der körperliche Abbau im Alter
  6. abseits der übrigen Gebäude liegendes Anwesen, Einzelgehöft, das zu einer größeren Siedlung gehört

    Grammatik

    Plural: Abbauten

    Gebrauch

    landschaftlich, besonders nordostdeutsch

Blättern

↑ Nach oben